Better Than Us, ein Film über Roboter

Die SciFi-Serie Better Than Us spielt in einer nicht mehr allzu weit entfernten Zukunft – im Jahre 2029. Androiden, zumeist „Bots“ genannt, sind zum Alltag geworden und in alle Bereiche des menschlichen Lebens eingedrungen. Sie helfen Kinder großzuziehen, als persönliche Fahrer oder als Sicherheitskräfte zu arbeiten. Für die meisten Menschen sind Roboter einfach seelenlose Maschinen für Routinearbeiten. Doch trotzdem sind sie auch zu Emotionen fähig.

Handlung der Serie «Better Than Us»

Einer dieser Roboter, die Emotionen haben, ist Arisa Superbot. Dieser versucht zu verstehen, was es bedeutet, ein Mensch zu sein. Als Kind entdeckt sie die Welt und entdeckt allmählich Gefühle wie Fürsorge, Hingabe und Liebe. Gleichzeitig macht ihn sein absolutes und naives Streben auf diesem Weg zu einem besseren Wesen als die Menschen selbst.

Der offizielle englischsprachige Serientrailer zum Auftakt der Sci-Fi-Serie Better Than Us zeigt, was passiert, wenn Roboter plötzlich Gefühle bekommen und wie die Menschheit damit umzugehen gedenkt.

Alles in allem ist Better Than Us eine spannende und unterhaltsame Netfix Serie, die den Figuren gefühlt auch schneller mehr Charaktertiefe verleiht als in Humans. Auch das Thema der Liebesfähigkeit des neueren Bots steht durch die von Beginn an nicht verdeckte emotionale Familienbindung von Arisa gleich im Fokus, und durch den minderjährigen Sohn kommt die menschliche Bot-Gegenbewegung rasch ins Spiel. Allerdings erscheint Arisa noch als einziges Modell ihrer Art. Ob sich das im Verlauf von Better Than Us noch ändert, verraten wir nicht, aber wenn es nur nach Cronos ginge, auf jeden Fall… Kurz: Klare Empfehlung!

Quelle: https://www.serienjunkies.de/ ; https://www.moviejones.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.