ARISTOKRASS präsentiert WORLD TRASH SOCIETY Ausstellung vom 13.04.18 bis 28.04.18

ARISTOKRASS präsentiert
WORLD TRASH SOCIETY

am 13.04.2018 bis 28.04.2018 ab 18 Uhr In Bunker K101.
Körner Str 101. 50823 KÖLN

Gruppenausstellung mit 35 Künstler
Großes Rahmenprogramm: 9 Kunst-Events mit Musik, Literatur, Performance, Video, Versteigerung von Kunstgegenständen sowie eine Podiumsdiskussion mit interessanten Teilnehmern aus den verschiedensten (Kunst) Bereichen: CROSSART, GALERIE EYEGENART, ARTRMX und BUNKER K101
Programm: 

Weiterlesen

Wohnungsverbote in Deutschland für belastete Innenstädte, kein Zurück mehr für Mieter und Eigentümer!

Erst der Dieselskandal im Jahr 2017/2018 und jetzt das Wohnverbot in Düsseldorf, Hamburg, Berlin, Köln und Stuttgart.

Das Bundesverwaltungsgericht hält Wohnverbote grundsätzlich für zulässig in dem neuen Gerichtsbeschluss. Nachdem Fahrverbote in den belasteten Innenstädten zu keiner spürbaren Entlastung der Emissionswerte führten, ist ein Wohnungsverbot in diesen Gebieten unumgänglich. Wohnverbote sind demnach als letztes Mittel zulässig, um die Bewohner zu schützen. “Die Zeit drängt” sagte Merkel.

Pauschale Wohnverbote sollen vermieden werden

BERLIN Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat nach dem Leipziger Wohnverbot-Urteil Gespräche mit den Kommunen angekündigt und zugleich Sorgen vor schweren Konsequenzen für alle Mieter und Wohnungsbesitzer zu zerstreuen versucht. “Es geht um einzelne Städte, in denen muss noch mehr gehandelt werden, aber es geht wirklich nicht um die gesamte Fläche und alle Mieter und Wohnungsbesitzer in Deutschland” sagte Merkel in einem Statement. “Wer jetzt die rechtlichen Handlungsoptionen hat, das müssen wir prüfen.” Der Bund werde deshalb mit den Kommunen und Ländern sprechen.

Fonds bei erstem Wohnverbotsgipfel beschlossen

Merkel betonte, viele der jetzt betroffenen Städte hätten “nicht so sehr große Überschreitungen der Grenzwerte”. Hier spiele auch die Verhältnismäßigkeit eine Rolle. Es gebe einige Städte, die besondere Probleme hätten, und hier müsse man sich “gesondert anschauen, wie und auf welche Weise” gehandelt werden müsse.

Weiterlesen

Kölle alaaf!

Zitat

Mit einem Narrenruf begrüßen sich die aktiven Narren und Jecken bei Karneval, Fastnacht und ….. Ursprünge des Wortes „all af“ („alles ab“ / „alles weg“) auch in Trinksprüchen legen Inschriften auf Bartmännern nahe. … Seit der Erneuerung des Karnevals ab 1823 ist „Kölle Alaaf“ auch ein Ruf der kölschen Jecken.

Lasst es euch schmecken! auf den Köbes = kölsch für “Jakob”.
Das ist halt christliche Nächstenliebe ;-).

Dance performance with drones at Spiral Hall

This is a collaboration developed by elevenplay×Rhizomatiks who has been the pursuing possibilities of relationship and interaction between the body and technology by interacting with a variety of hardware and devices such as robot arms and motor-controlled floating balls. In this new work, objects are arranged three-dimensionally in real space through a tracking technology and drone control system, and the work, in which dancers give performances, has been presented so as to find the possibility of a new bodily expression.

Weiterlesen

Letzteminuteweihnachtskunstausstellung

Kurzmitteilung

Liebe Kunstbegeisterte Freunde

leider knubbeln sich zu Weihnachten die Termine. Ich würde mich trotzdem freuen einige von Euch in meiner neuen
Galerie ohne Namen begrüßen zu dürfen.

Am Freitag 18.12. von 17. bis 19.00 Uhr
Samstag 19.12. von 16 bis 18.00 Uhr

Werden wir mit Weihnachtsmusik ein paar leckeren Plätzchen und vielleicht einem Glas Wein für Euch da sein.

Weihnachtliche Ausstellung und Verkauf von Ölbildern, Aquarellen Acrylbilder Fotos und Skulpturen und natürlich Domteelichtern.

Galerie ohne Namen
Mittelstr. 7
50354 Hürth Alt

Werke von Annette Mewes-Thoms, Barbara Niesen,Gabriela Rohrbacher, Ingeborg Saes Klaus Weyers, Axel Luther, Dirk Weber ,Sven Teuber und Werner und Tim Kramer

Ich freue mich auf euch

Werner Kramer

Salon de la Photo 2015 du 5 au 9 novembre à Paris Expo, Porte de Versailles

Kurzmitteilung

Compétence Photo vous offre votre invitation pour le Salon de la Photo 2015 Paris.

Comme chaque année, Compétence Photo vous permet d’obtenir le précieux sésame pour vous rendre gratuitement au Salon de la Photo (valeur 11 €). L’édition 2015 aura lieu cette année du 5 au 9 novembre à Paris Expo, Porte de Versailles.

7922457-12310217

June 17-27: Venice International Experimental Cinema and Performance Art Festival

film_festival_003-open-web

The event is organized and curated by Luca Curci (director of It’s LIQUID and International ArtExpo) and Andrea Chinellato (director of Ca’ Zanardi and Venice Art House). The festival’s program will include video art screenings, movies’ projections, live performances and meetings with artists involved.

The festival is focused on the relationship between body and space, and the hybridization between identities and cultural/physical/social/urban settings in contemporary time. People, backgrounds, societies, progress, cities and all their inputs create hybrid identities, modifying each other and being mixed in prospect to shape a better world. The Venice Experimental Cinema and Performance Art Festival aims to conduct a research and to offer to artists and audience a complete experience about the body.

FESTIVAL PROGRAM

VIDEO ART
June 17-18-19, 2015, from 11.00 AM to 03.00 PM
June 20/27, 2015, from 11.00 AM to 06.00 PM

Beatriz Ruibal . Spain – “Skyline Memory”
Miguel Mera . UK- “Morriña”
Sanja Hurem . Germany – “The passage”
Susan Carnahan . USA – “Milk Run”
Sven Teuber . Germany – “TRAFIKY
Benoit Maestre . France – “LES VIBRATIONS”

Music: Christian Hinz & Jan Henin TRAFIKY
Recording, sound editing & mix: Patris Kirchhof
Master: Fritz Sitterlé
Photo & film editing: Sven Teuber
Location: Cafe Storch, Aachener Str. 17, 50674 Köln

Weiterlesen

NDIVIDUALMARKT – Kunstmesse der Wünsche 15.11/16.11 Artclub Köln

VORANKÜNDIGUNG

Liebe Kunstfreunde und Kunstkäufer,

wir bitten Sie sehr freundlich um Ihre geschätzte Aufmerksamkeit.
Der artclub hat eine ganz neue Art von Kunstmesse erfunden:

INDIVIDUALMARKT – Kunstmesse der Wünsche

Die erste Kunstmesse der Welt, auf der es keine fertigen Kunstwerke zu kaufen gibt.
Sa, 15. 11., von 15 bis 20 Uhr
und So. 16.11., von 15 bis 20 Uhr
Eintritt gratis
Diese Kunstmesse fordert erstmals Messe-Besucher zur aktiven Beteiligung am Kunstprozess auf.

Hierfür stehen 11 artclub-Künstler&innen (s. Liste unten) an 11 Messeständen für Sie bereit. Sie erwarten Ihre Wünsche, um dementsprechend ein individuelles Kunstwerk herzustellen. Dazu beschreiben Sie im Dialog mit dem/der Künstler/in Ihre Wünsche in punkto Farben, Motiv, Format etc. Gerne können Sie dafür Fotos, Skizzen und andere Bildvorlagen zur Orientierung mitbringen. An den einzelnen Messeständen zeigen die Künstler&innen Fotos und Musterbeispiele ihrer Werke, so dass auch Sie sich problemlos orientieren können.
Sie besprechen mit dem/der ausgewählten Künstler/in Ihre Wünsche, verhandeln den Preis – und der Kunstprozess beginnt sofort. Dabei können Sie zuschauen, mitreden und während der Bild-Entstehung weitere Wünsche, Phantasien oder Ideen vortragen. Auch andere Messebesucher können dabei zusehen.

Während der Messezeit wird Ihr Wunsch-Kunstwerk hergestellt und Sie können es direkt mitnehmen. Neben Malerei werden Zeichnungen, Fotoportraits, Fotoreliefs, Objekte, Skulpturen, Stoffkunst und weitere Kunstwerke als Wunscharbeiten entstehen. Es wird spannend und abenteuerlich für alle Seiten!

Teilnehmer&innen sind:

Bettina Ballendat, Gudrun Bergmann, Kirsten Framing, Sabine Kroggel, Claire Mesnil, Bernd Müller, Parzival, Georg Petermann, Ulla Philipp, Sven Teuber, Martina Unterharnscheidt.
Mehr Infos unter: www.artclub-galerie.de/index.php

Sie suchen ein besonderes Geschenk, mit dem Gutscheinen haben Sie das ideale persönliche Geschenk für Sie und Ihn.

GeschenkGutschein

artclubPRESSE135KI1114

Artclub-Gemeinschaftsausstellung “Power of Art”

Kurzmitteilung

artclub
GALERIE + ARCHIV AKTIV + KÜNSTLERCLUB + VERANSTALTUNGSRAUM
Melchiorstr. 14   –  50670 Köln – Agnesviertel  – Gegenüber “Alte Feuerwache”
Mail: mail@artclub-Galerie.de     Web:  www.artclub-galerie.de
………………………………………………………………………………

Liebe Kunstfreunde,

hiermit laden wir herzlich zur musikalischen Eröffnung:

Vernissage Sa. 8.11. von 19 – 23 Uhr

Im Rahmen der artclub-Gemeinschaftsausstellung “Power of Art”
werden drei neue Einzelausstellungen in drei Projekträumen eröffnet von:
JEANNETTE KREISER  – im Projektraum Passage
WERNER KRAMER – im Projektraum Basement
KATJA ROHSMANITH – im Projektraum Kabinett

Malerei, inszenierte Fotoarbeiten und Zeichnungen werden gezeigt.
Diese EA´s sind bis zum 23.11. zu sehen.
Täglich geöffnet Mo.-Sa. 15-20 Uhr, So. 14-20 Uhr

Die Vernissage wird musikalisch live begleitet

Sa. 8.11., ab 20:00 Uhr, Gratis

“Frei improvisierte Musik”

Tanya Ury, Kasander Nilist, Hans Salz

Ein schöner Eröffnungs-Abend wird versprochen.

Wir freuen uns auf nette Gäste

artclub

Salon de la Photo 2014, du 13 au 17 novembre à Paris

Compétence Photo vous offre votre invitation pour le Salon de la Photo 2014

Compétence Photo vous offre votre invitation pour le Salon de la Photo 2014

Comme chaque année, Compétence Photo vous permet d’obtenir le précieux sésame pour vous rendre gratuitement au Salon de la Photo (valeur 11 €). L’édition 2014 aura lieu cette année du 13 au 17 novembre à Paris Expo, Porte de Versailles.
Pour obtenir votre invitation gratuite (valeur 11 €) au Salon de la Photo 2014, c’est simple : 

1 • Rendez-vous sur le site officiel : www.InvitationPhoto.com 
2 • Entrez le code COMP14 

IMPORTANT Si vous venez accompagné(s), sachez que vous pouvez utiliser autant de fois que souhaité le code COMP14.

Le Salon de la Photo 2014

Du 13 au 17 novembre 2014 • Paris Expo, Porte de Versailles – Pavillon 4 
Horaires : 10h – 19h (samedi 15 ouverture à 9h / lundi 17 fermeture à 18h) 
Le site web du Salon de la Photo 2014

SNAP TO GRID

Kurzmitteilung

the UN-Juried Exhibit
every entry shown!

December 11, 2014-January 3, 2015
Opening Reception Thursday December 11
, 7-9pm
in conjunction with the Downtown Art Walk
snap to grid installation shot
Installation shot, Snap to Grid 2013

Show your work in our un-juried exhibit featuring digital art and photography at the tenth anniversary exhibit of this very popular program. All entries will be printed (8.5″x11″ on heavyweight paper) and shown in our gallery arranged in a grid. Entrants submit JPEG files of original work. Multiple entries are permitted. Separate registration fee required for each image.

All styles of artwork and photography where digital processes of any kind were integral to the creation of the images are acceptable. Digital video stills and screen shots of web/new media are acceptable. Documentation shots of digital installation and digital sculpture are acceptable.

Special consideration is given to “Snap to Grid” artists for inclusion in future exhibits. Entrants to our calls for submissions form the pool of artists from which we select the majority of our exhibitors. There have been a large number of “Snap to Grid” participants who have been included in group exhibits, as well as a number of solo shows. Proceeds for “Snap to Grid” benefit these gallery programs and keep LACDA thriving. Exhibit your work, build your resume, and support LACDA. Everybody wins!

Show Dates: December 11, 2014-January 3, 2015
Deadline for entries: December 1, 2014
Opening Reception: Thursday December 11, 7-9pm

Location: international, open to all geographical locations.
Entry Fee: Registration fee is $35US.

Submission Rules:Registration and submission are done online only. JPEG file uploads are the only accepted submissions under 5MB each. Please do not send materials to LACDA. All materials sent to LACDA will not be viewed and cannot be returned.

Multiple entries are permitted. $35 registration fee for each additional image. Separate registration fee required for each image.

Two easy steps to exhibit your work at LACDA…

1) Enter as many images as you like here:
click here for registration

2) Upload images here:
lacda upload page

 Gallery Statement:
Every year for 50 years the L.A. Municipal Gallery has held its “Open Call” exhibit where any artist can show up with their art and an entry fee (to benefit gallery programs) and the piece is shown. The Los Angeles Center For Digital Art decided to launch an international experiment of the same nature where the artists upload images that are printed and hung by the gallery. The hundreds of works are displayed in a grid like installation (reminiscent of postcard art shows of the 1980’s) where every work submitted is exhibited.

The usual (less than democratic) selection process where only the precious few are chosen is turned on its head in a curatorial anarchy where everyone gets to participate and the viewer is literally left to be the judge. The show represents a snapshot of a current moment in art history when digital imaging has reached the hands of the many, an age where culture belongs to the “mobblogers” around the globe. From Thailand to Texas, amateur to academic, beautiful to banal and beyond the monumental quantity and variety of “Snap to Grid” becomes an aesthetic experience where each individual piece adds to an agglomerative effect that has a life of its own.


align=”center”>


prior snap to grid

© 2014 Los Angeles Center For Digital Art
All International Rights Reserved.

Works of individual artists remain the intellectual property and are copyrighted by their respective authors.
No unauthorized reproduction, all rights reserved.
more. http://lacda.com/

Fernand Léger et la Grande Guerre / 25.oct.14-2.févr.15

22 octobre 2014 X 87213 destinataires
AH QUE LA GUERRE EST CUBISTE !
FERNAND LÉGER ET LA GRANDE GUERRE
MUSÉE FERNAND LÉGER, BIOT / 25 OCT. 2014 – 2 FÉVR. 2015
Ah que la guerre est cubiste ! Fernand Léger et la Grande Guerre
Musée national Fernand Léger, Biot

25 octobre 2014 – 2 février 2015
Vernissage: samedi 25 octobre à 11h

Weiterlesen

Call for artists: hidden rooms – identities

Kurzmitteilung

hidden_rooms

CALL FOR ARTISTS: HIDDEN ROOMS – IDENTITIES . CITIES . MEMORIES
Venice International video art, experimental dance and performance festival
Deadline: October 31, 2014

International ArtExpo, in collaboration with Ca’ Zanardi, is selecting all interesting video art works, experimental films, installations, performance art and experimental dance works to include in the next 2014 exhibition:

HIDDEN ROOMS – IDENTITIES . CITIES . MEMORIES, international festival of video art, experimental dance and performance. The exhibition, under the patronage of the city of Venice, will be held in Venice at Palazzo Ca’ Zanardi, on November 11, 12 and 13, 2014. The event will be part of the festival “Venezia Misteriosa” organized by Ca’ Zanardi in collaboration with Regione Veneto.

“Performance-Art-Show” Ein Kunstprojekt von Parzival Getanzt und performt von Nanni Rasul

Kurzmitteilung

Kunst-Schauspiel und Ausstellung zur Photokina 2014
Ein Kunstprojekt von Parzival
Getanzt und performt von Nanni Rasul
16. bis 21.9., je von 20 – 22 Uhr,
Aufführungen alle 15 Minuten
“Campi Volksbühne”, Aachenerstr. 5,
neben dem Millowitsch-Theater
….mal was anderes sehen !?


In Kooperation mit unserem Partner “Campi Volksbühne
weisen wir auf folgende Veranstaltung hin:

“Performance-Art-Show” Kunst-Programm vom 16.-21.9.
in der Campi Volksbühne. Mit CyberView-Kunstbrillen des
Künstlers Parzival sehen und erleben die Besucher eine
tänzerische Performance der Künstlerin Nanni Rasul.
Effektvolle und spannende Seh-Erlebnisse sind garantiert.
Diese Kunstbrillen funktionieren absolut analog, bedürfen
weder Strom noch Computer und sind mit Seh-Weltrekord
im Guinness Buch der Rekorde 2000 – Millennium-Edition –
geprüft eingetragen: Keine andere Brille weltweit bietet
ohne Strom und Computer mehr unterschiedliche
Seh-Einstellungen: über 46 Milliarden “Sehstrahlen” sind
interaktiv möglich.
Das Sehen wurde damit quasi neu erfunden.

Der Ablauf ist sehr einfach: Die Besucher erhalten je eine
der Kunstbrillen die sie wie Taucherbrillen aufsetzen –
blitzschnell erleben sie ihr Sehen völlig neu, “späcig” und
interaktiv. Dann beginnt Nanni Rasul ihre Performance.
Tanzbewegungen, Körperschwingungen und Lichtelemente
verzaubern durch die Kunstbrillen das Sehen der Menschen
und bieten ihnen ein wunderbares, fantastisches Schauspiel
ein Spielfeld der Sinne und echtes Seh-Abenteuer.

Die Technik für die Kunstbrillen entstammt ursprünglich
der Fotografie; spektakuläre und eindrucksvolle
Performance-Fotos damit sind parallel ausgestellt.

Auf der Webseite
www.weltrekordblick.de
können einige vorige Veranstaltungen und Presseberichte
betrachtet werden.

Wir würden uns freuen Sie in der CAMPI Volksbühne
begrüssen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüssen
FREIE KUNSTGESELLSCHAFT KÖLN E.V.
Desireé van Houtt, Pressereferentin
kunst@vereinkoeln.de

Einladung zu Speedart Portraits in der Kölner Galerie artclub

Liebe Freunde der Kunst,

einigen von Euch ist das Kunstevent “Speedart-Portraits” der Galerie artclub bereits bekannt:

An zwei aufeinander folgenden Tagen – Fr. d. 05.09./ Sa. 06.09. präsentiert der Kölner artclub ausgewählte Künstler, die mit einem ihrer Werke dem Publikum in einer Kurzpräsentation vorgestellt werden. Der Künstler wird von dem Galerieleiter Parzival zunächst interviewt, erzählt etwas zu sich und seinem Werk und beantwortet dann Fragen aus dem Publikum.
artclub Galerie Köln, Melchiorstr. 14, 50823 Köln, ab 19:30 h

Meine Präsentation wird am Fr. d. 05.09.2014 gegen 21:00 Uhr stattfinden.

Ablaufplan Freitag, 5.9. ab 19:30 Uhr :
Begrüßung durch Galerieleiter Parzival
Cornelia Hartkopf 20:00 Uhr
Martina Unterharnscheidt 20:30 Uhr
Sven Teuber 21:00 Uhr
kurze Pause von ca. 21:30 – 21:45 Uhr
Claire Mesnil 21:45 Uhr
Ilse Wurzel 22:15
Ende ca. 22:45 Uhr

Zu weiteren Details :
http://www.artclub-galerie.de/

Freue mich schon auf euch.

Mit einem lieben Gruß
Sven Teuber

Ausstellung 13 Juli bis 31 August, in der Burggalerie Waischenfeld

Flyer-Vorn-Final
Die Kunstausstellungen in diesen Räumen mit Künstlern aus nah und fern haben sich längst zum beliebten Treffpunkt unter Kennern und Liebhabern in der Kunstszene etabliert.

Die mittelalterliche Burganlage beherbergt die Kunstgalerie im 1. OG. Drei Räume werden hier für Ausstellungen von der Stadt zur Verfügung gestellt.
Veranstalter der Kunstausstellungen ist der Förderverein Kunstforum Waischenfeld e. V.

Flyer-Rückseite-FinalHoch über den Dächern des Luftkurortes Waischenfeld grüßt das Wahrzeichen der Stadt, der Steinerne Beutel. Von hier oben öffnet sich ein herrlicher Blick auf das malerische Wiesenttal.

Besuchen Sie die Burganlage hoch über Waischenfeld, die von mächtigen Mauern und wehrhaften Türmen umschlossen ist und treten Sie ein, in einen der schönsten Biergärten der Fränkischen Schweiz. Mit alten schattigen Lindenbäumen, Wasserzisterne, Freiluftkegelbahn, Backofen (dient jetzt als Ausschank) und einer Freilichtbühne ausgestattet, ist dieser schöne Platz als Ort für Theateraufführungen und Konzerte aller Art sehr beliebt.

Anfahrt über Waischenfeld bitte durch den Ort fahren – Richtung Nackendorf. Nach dem Campingplatz, links abbiegen Richtung Heroldsberg/Hubenberg, nach 500m, links Zufahrt zur Burg Waischenfeld.

Bitte vermeiden Sie den direkten Zufahrt über die Schloßberg in Waischenfeld. (sehr steile, enge Straße)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Vernissage Artclub Köln 20.06.14, 19:00 bis 23:00, Melchiorstr. 14, 50670 Köln

Bild

Liebe Kunstfreunde und -Freundinnen,
ich möchte Euch zu der Vernissage „Sinnsucht“ am Freitag, den 20.06.14 im Artclub Köln, 19 – 23:00 Uhr einladen.

Artclub-KIm Rahmen meiner Einzelausstellung sind großformatige Fotoarbeiten zu sehen und es gibt ein Special zu dem Thema
„Die Philosophie des Geldes“.
Es werden noch zwei weitere Künstler im Artclub ausstellen:
„Gudrun BERGMANN im Basement und Jörg KESEBERG im Kabinett “.
Ich würde mich freuen, Euch bei diesem Anlass wieder zu sehen.

Mit einem lieben Gruß
Sven Teuber

Participation on the International ArtExpo’s video artists, September 11 to 14

MECA Mediterráneo Centro Artístico will be at MARTE – Feria de Arte Contemporáneo de Castellón (Spain) from 11 to 14 of September 2014

Info

MARTE es la Feria de Arte Contemporáneo de Castellón, del Mediterráneo, la que abre la temporada de Ferias Internacionales en España
MARTE tiene por objeto la promoción de artistas y venta de obras y ediciones de arte contemporáneo. De este modo, se busca:

1. Presentar y dar a conocer la actividad de galerías de reconocido prestigio que ofrezcan una visión representativa de la creación artística contemporánea.
2. Ofrecer garantías de profesionalidad, a través de la calidad de las exposiciones, el trato con coleccionistas y/o entidades artísticas.
3. Fomentar la difusión y el coleccionismo del arte contemporáneo.
4. Promocionar a artistas castellonenses ante galerías de prestigio internacional.

Y también queremos que el arte contemporáneo se enfrente a la gente. Queremos esparcir las bases para una nueva actitud hacia al arte que pueda inspirar una nueva manera de entender la vida y la sociedad. Queremos interactuar. Queremos transferir cultura. Queremos luchar por nuestras ideas y sueños. Queremos desarrollar la imaginación. Queremos alzar la voz para expresarnos como creadores y como consumidores de cultura. Y queremos divertirnos.

MARTE es la Feria de Arte Contemporáneo de Castellón, del Mediterráneo, la que abre la temporada de Ferias Internacionales en España, es joven aunque nacida con vocación de ser un evento internacional, una ocasión única para ver en un mismo tiempo y lugar la oferta más novedosa del arte actual. Es mar, es arte (y un lugar un poco marciano)

Allgemeine Informationen

Disfrutar del arte contemporáneo no es fácil, es un aprendizaje muchas veces lento y progresivo, necesita de un proceso laborioso y constante. Por eso mismo precisa de estructuras que acompañen este proceso, que no sean inflexiones anecdóticas, que terminen calando en la memoria. En MARTE creemos que es esencial dar respuesta a la realidad tanto de la creación como de su visibilidad. Y en ello estamos. Algunos nos llaman locos. ¿Locos? No, marcianos, eso sí.

ARTE GIRA, Spain

ARTE GIRA. Arte Contemporáneo, VI Edición. 

Sala de Exposiciones. Facultad de Bellas Artes de Granada

Descrizione immagine

Inauguración: Miércoles 23 de abril de 2014 a las 13:00 h.
Sala de Exposiciones. Facultad de Bellas Artes de Granada

El programa expositivo ARTE GIRA. Arte Contemporáneo, VI Edición, comisariado por Fernando Barrionuevo ha sido organizado por MECA Mediterráneo Centro Artístico en una de las lanzaderas más importantesdel Arte en Andalucía, concretamente en la Facultad de Bellas Artes, de la Universidad de Granada.

Esta exposición de Arte Contemporáneo muestra medio centenar de obras de 26 artistas profesionales que se unen a los trabajos más emergentes de 5 jóvenes artistas, estudiantes de último curso de la Facultad, seleccionados ex profeso para este evento, estos últimos por la Vicedecana Belén Mazuecos.

Además Mediterráneo Centro Artístico presenta a 45 video artistas internacionales del programa International ArtExpo de It´s Liquid procedente de 20 países como son España, Italia, Alemania, Siria, Finlandia, Suiza, EEUU, Israel, Francia, Brasil, Noruega, Chipre, Corea, Holanda, Australia, Reino Unido, Croacia, Argentina, Méjico y Canadá.

ARTISTAS

Angel García Roldán, Antonio de Diego Arias, Blanca Abajo Alda, Blanca Rodríguez, Carmen Pascual, Carmen Sicre, Cecilia García Giralda, Eduardo Martín del Pozo, Elena González, Fernando Baños, FB Sur, Jerónimo Muñoz, José Francisco Martín Pastor, Juan Morante, Karlos Kaplan, Manuel Vázquez, Marie-Pierre Guiennot, Mariló Entrambasaguas, MD Gallego, Miriam Pires, Pablo Fernández Pujol, Paco Lara-Barranco, Pedro Cuadra González, Pepe Bernal, Tomás Cordero y Toña Gómez.

ARTE EMERGENTE

Ana Maria Manzano Espin, Laura Segura, Maria Cano, Marta Rico y Rosa Mª Guerreo Pino

VIDEO ARTISTAS INTERNACIONALES

Nia Maria Moilanen . Finland | Fred. L’Epee . Switzerland | Gregory Steel . USA | Myrto Angelouli & Fiona Gavino . Australia | Yefimovich Ilia . Israel | Marko Zink . Austria | Toshiki Yashiro . USA | Evgenija Demnievska . France | Leona Strassberg Steiner . USA | Debbie Davies . USA | Bill Hill . USA | Marjorie Wood Hamlin . USA | S.D. Myers . USA | Amr Kokash & Ghiath AlHaddad . Syria | Sven Teuber . Germany | Mari Poller . Germany | Gabriella Parisi . Italy | Helena Schultheis Edgeler . Croatia | Lezli Rubin-Kunda . Israel | Pablo Cornejo . Argentina | Blaide Lallemand . Australia | Beth Portnoy . USA | Adriana Trujillo & José Inerzia . Mexico | Jana Moermann . Germany | Susan Mains . Grenada/USA | Launa Bacon . USA | Marco Capriotti . Italy | Beth Moyses . Brazil | Christine Istad . Norway | AUG Ferdinand . USA | Tatiana Ferahian . Cyprus | Matteo Rosa . Italy | Elan by Nature . Korea | Sije Kingma . The Netherlands | Meri Tancredi . Italy | Mark Daybell . USA | Gavin Mottram . UK | Valentina Schulte . Australia | Émilie Brout & Maxime Marion . France | Nelton Pellenz . Brasil | Matthew Torti . USA | Rod & Raul Sanchez . USA | Emmanuel Pineau . France | Carlos Fentanes . Canada | Blanca Giménez . Spain | Lueder Schruff . Germany