Die Idee der globalisierten Politik von Prof. Dr. Reiner Eichenberger

Wie kann das Zusammenspiel der mittlerweile 28 europäischen Mitgliedstaaten mit 500 Millionen Menschen verbessert werden? Europa ist in einer denkbar ungünstigen Verfassung und kränkelt.

Nationalen Egoismen triumphieren über den Geist der Gemeinsamkeit und führen zu nationalistische Tendenzen in den Mitgliedsländern. Welche Politischen Impulse sind vorhanden um diese zentrifugalen nationalen Tendenzen in Europa aufzuhalten? Sind die vorhanden Konzepte in Frage zu stellen. Einen interessanten Ansatz verfolgt H. Reiner Eichenberger. Dr. oec. publ. Ordentlicher Professor für Theorie der Finanz- und Wirtschaftspolitik an der Universität Fribourg, Schweiz.

In dem folgenden Video wird dieser von Ihm dargestellt:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.