Titel: Die stummen Zeugen, Gemälde No. 2 von 3, 2024 ST

Die stummen Zeugen” ist der zweite Teil einer dreiteiligen Gemäldeserie aus dem Jahr 2024. Das Werk fängt die mysteriöse Atmosphäre ein, in der vergessene Geschichten und verborgene Geheimnisse auf ihre Entdeckung warten.

Titel: Die stummen Zeugen, Gemälde No. 1 von 3, 2024 ST

Die stummen Zeugen” ist der erste Teil einer dreiteiligen Gemäldeserie aus dem Jahr 2024. Das Werk fängt die mysteriöse Atmosphäre ein, in der vergessene Geschichten und verborgene Geheimnisse auf ihre Entdeckung warten.

Sprühkunst im Vorbeifahren; Street Art in Hürth, 2024

Einladung zu Ausstellung Politische Plakate ansässig zu den Wahlen 2024, 23.08, 17-20 Uhr

Ort: Mini Streetart Museum, Peter Mück, Alteburger Str. 28, 50678 Köln

Wir präsentieren hier eine eindrucksvolle Sammlung von Satire-Wahl-Plakaten, die den ständigen Widerspruch zwischen den Versprechungen der Politiker und der Realität der politischen Landschaft und der Gesellschaft anlässlich der Landtags-, EU-Wahlen 2024 verinnerlichen.

Die Plakate bieten einen faszinierenden, überspitzten Einblick in die Welt der politischen Werbung, in der Versprechungen oft als Lockmittel dienen, um Wähler zu gewinnen. Doch was passiert, wenn diese Versprechen nicht eingehalten werden?

Weiterlesen

Einladung zur EIERPLÄTZCHEN-ROADSHOW 2024, 8-9 Juni, Galerie Smend, Köln

Einladung zur EIERPLÄTZCHEN-ROADSHOW 2024

Einladung zur Ausstellung: „Eierplätzchen-Roadshow“ in der Galerie Smend

Ort: Galerie Smend, Mainzer Str. 37, 50678 Köln
Öffnungszeiten:

  • 8. Juni 2024: 14:00 – 22:00 Uhr
  • 9. Juni 2024: 14:00 – 20:00 Uhr

Parallel dazu finden spannende Aktionen und Live-Painting statt:
Ort: Eierplätzchen (Kreisverkehr Teutoburger Str./Mainzer Str.) und Galerie Smend
Zeiten:

  • 8. Juni 2024: 14:00 – 22:00 Uhr
  • 9. Juni 2024: 14:00 – 20:00 Uhr

Beteiligte Künstler:
Peter Mück, Volker Paffenholz, Manfred Fürth, Anne Ruffert, Ra Ran Utz, Nina Marxen, Peter Fischenich, Reinhard Scheithauer, Elena Zibler, Sven Teuber [ST], Maren von Kölle, Georg Petermann, Adam Sochaj, Ursula Oppermann-Weber


Ausstellungskonzept:

Paris hat Montmartre – und Köln hat das Eierplätzchen! Was vielen als reiner Verkehrskreisel erscheint, ist in Wahrheit eine kreative Oase. Seit 2017 treffen sich hier Künstler aus Köln und Umgebung, um unter freiem Himmel zu malen und ihre Kunstwerke der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Montmartre war im 19. Jahrhundert das Mekka der Kunst und Literatur. Ohne sich mit Ikonen wie Renoir, Van Gogh oder Picasso zu messen, bringen die Künstler des Eierplätzchens seit Frühjahr 2017 Leben und Kunst in den öffentlichen Raum der Kölner Südstadt. Sie erobern damit ein Stück Stadt zurück, das durch zunehmende Reglementierungen und Privatisierungen mehr und mehr an Gemeinwert verliert.

Die aktuell entstandenen Werke der Eierplätzchen-Künstler sind nun exklusiv in der Ausstellung „Eierplätzchen-Roadshow“ in der Galerie Smend zu sehen. Seien Sie dabei und erleben Sie Kunst hautnah!


Besuchen Sie uns und lassen Sie sich von der Vielfalt und Kreativität der Kölner Kunstszene begeistern. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Titel: Die chaotische Harmonie der Wasserblasen, 2024 ST

Das Bild zeigt eine Ansammlung von Wasserblasen, die auf der Oberfläche eines Teiches schwimmen. Jede Blase ist ein winziges Universum für sich, ein Mikrokosmos, der nach seinen eigenen Regeln funktioniert. Wasserblasen sind ein klassisches Beispiel für chaotische Systeme. Ihre Formen sind unvorhersehbar und folgen doch bestimmten physikalischen Gesetzen.

Ähnlich verhält es sich in der Gesellschaft: Wir leben in einem komplexen Beziehungsgeflecht, das oft chaotisch erscheint. Und doch gibt es darin Muster und Strukturen, die wir manchmal erst im Rückblick und bei genauerem Hinsehen erkennen und verstehen können. In jeder Blase kann sich eine eigene Weltanschauung, ein Weltbild, eine Sprachgemeinschaft verbergen, die zu interkulturellen Konflikten führen, die wir nur durch unsere eigene Betrachtung und unsere individuellen Lebenserfahrungen wahrnehmen können – ähnlich wie im Höhlengleichnis.

Weiterlesen

Demokratische Bürgerbeteiligung

Serie politischer Plakate zu sozialen und gesellschaftspolitischen Themen, 2024, ST
Dieses Bild wurde mit Unterstützung künstlicher Intelligenz erstellt.
Dieses Plakat ist Satire und stammt nicht vom Bundesministerium.

Politik als Manege, das Zeitalter der Clowns.

Die Clowns haben das Kommando übernommen und die Politik wird zur großen Zirkusshow. Während die Politiker mit unseren gesellschaftlichen Problemen jonglieren, uns viel versprechen und wiedergewählt werden wollen, dirigieren die Lobbyisten die Clowns. Willkommen im Zeitalter des politischen Zirkus!

Bürgerbeteiligung ist ein wichtiger Faktor für die Stärkung der Demokratie.

Doch birgt sie auch Risiken und Chancen.
In der Welt der politischen Entscheidungsfindung gibt es eine stille, aber mächtige Kraft: die Bürger. Ja, genau, du und ich – diejenigen, die jeden Morgen ihren Kaffee schlürfen und sich dann fragen, was in der Welt vor sich geht. Nun, es gibt einen wachsenden Chor von Stimmen, der fordert, dass wir nicht nur Zuschauer sind, sondern aktive Mitspieler im Spiel der Demokratie. Weiterlesen

Müllkippe Meer

Serie politischer Plakate zu sozialen und gesellschaftspolitischen Themen, 2024, ST
Dieses Bild wurde mit Unterstützung künstlicher Intelligenz erstellt.

Die Studie „Der unsichtbare Müllberg der Ozeane“ präsentiert das Ausmaß des Problems.

Die Bilder von Plastikflaschen, Einkaufstüten und anderem Müll, der auf der Oberfläche der Meere treibt, sind mittlerweile allgegenwärtig. Doch was verbirgt sich unter der Oberfläche? Eine aktuelle Studie, durchgeführt von der australischen Wissenschaftsbehörde CSIRO und der kanadischen University of Toronto, offenbart ein erschreckendes Ausmaß des Müllproblems in den Tiefen der Ozeane.

Weiterlesen

Köln: Stadt sammelt Ideen der Bürger für mehr Sauberkeit

Serie politischer Plakate zu sozialen und gesellschaftspolitischen Themen, 2024, ST
Dieses Bild wurde mit Unterstützung künstlicher Intelligenz erstellt.

Kölns Müllproblem: Eine Analyse der Hintergründe

Die Stadt Köln ist eine lebendige Metropole am Rhein mit einer reichen Geschichte, einer vielfältigen Kultur und herzlichen Menschen. Allerdings gibt es auch eine Schattenseite, die nicht zu übersehen ist: das Müllproblem. Alexander Büge bringt es in seinem kürzlich veröffentlichten Artikel auf den Punkt: Köln gehört zu den dreckigsten Städten Deutschlands. Diese Tatsache konfrontiert nicht nur Besucher, sondern auch Einheimische tagtäglich.
Ob bei einem Spaziergang entlang des Rheins, einem gemütlichen Aufenthalt im Park oder einem Einkaufsbummel in der belebten Innenstadt – Müll begegnet einem überall. Doch wer trägt die Schuld an dieser Misere? Und noch wichtiger: Wie können wir diese Situation endlich in den Griff bekommen?

Weiterlesen

Die Schattenseiten unserer Konsumgesellschaft

Titel: Die Schattenseiten unserer Konsumgesellschaft, 2024, ST

Die Herausforderung der Müllberge und die Rolle jedes Einzelnen

Die Notwendigkeit aktiven Umweltschutzes

Die vom Menschen verursachte Klimakrise bedroht unsere Lebensgrundlagen und erfordert dringendes Handeln. Eine der zentralen Herausforderungen ist die weltweit stetig wachsende Abfallmenge. Doch wie können wir als Gesellschaft diesem Problem begegnen?

Weiterlesen

Titel: „Reflections of Tension: Faces of a Universal Humanity“

Titel: „Reflections of Tension: Faces of a Universal Humanity“, ST, 2024

In diesem Bild werden die vielschichtigen Emotionen und die zutiefst menschliche Anspannung in einer Szene eingefangen, die von einem bedrohlichen und gleichgültigen Blick durchdrungen ist. Die Gesichter der Frauen, sorgfältig in ihrem individuellen Ausdruck festgehalten, vermitteln eine beinahe greifbare Intensität der Spannung.

Jedes Gesicht erzählt eine eigene Geschichte, eine Geschichte von innerer Unruhe, von Sorge und von Widerstand gegenüber der drohenden Gefahr. Doch es ist nicht allein ihre individuelle Erfahrung, die hier zählt. Vielmehr repräsentieren sie eine universale Menschlichkeit, deren Ausdruck sich in jedem Blick, jeder Falte und jeder Regung manifestiert.

Der Kontrast zwischen den Gesichtern der Frauen und dem Blick eines Mannes spiegelt eine tiefgreifende Divergenz wider. Es ist ein Blick, der Melancholie und Hoffnung, ein Blick, der die innere Spannung der Frauen zu verstärken scheint und gleichzeitig ihre Stärke und Widerstandsfähigkeit herausfordert.

Das Bild lädt den Betrachter ein, sich mit den vielschichtigen Dynamiken von Macht, Unterdrückung und menschlicher Resilienz auseinanderzusetzen. Es ist eine eindringliche Erinnerung daran, dass die Spannungen und Konflikte, die in diesem Bild dargestellt werden, universell sind und in den Gesichtern einer jeden Person widerhallen können, unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder Kultur und Zeitpunkt.

Einladung zur Kunstmeile 2+3.09 Maria-Hilf-Str. Köln

Das Merowinger Nachbarschaftsfest. Knapp 20 Künstler verwandeln die Maria-Hilf-Str. am 2.+3. September in eine Kunstmeile. Dort kann man den Künstlern bei der Arbeit über die Schulter schauen und das eine oder andere originalle Werk ergattern. Natürlich beteiligen sich die Künstler an der Tombola, spenden Geld-und Sachpreise und kaufen fleißig Lose. Denn nur durch nachbarliche Gemeinschaftsarbeit kommt dieses Fest zustande. Wir freuen uns auf Euch!

Körner Straße Köln

Die Körnerstraße ist eine bunte und lebendige Einkaufsstraße im Herzen von Köln Ehrenfeld, die nicht nur mit charmanten Geschäften, Cafés und Restaurants lockt, sondern auch mit einer vielfältigen und kreativen Straßenkunstszene. Ob Graffiti, Sticker, Poster oder Skulpturen – an jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken, das die Straße zu einem echten Kunstwerk macht.

Die Straßenkunst ist ein wichtiger Bestandteil der Körnerstraße und spiegelt den kreativen und multikulturellen Charakter des Viertels wider. Viele bekannte Kölner Street-Artists wie seileise oder der Bananensprayer haben hier ihre Spuren hinterlassen, aber auch internationale Urban-Art-Künstler*innen sind vertreten. Die Kunstwerke sind mal humorvoll, mal politisch, mal poetisch, mal provokant – aber immer ein Hingucker.

Wer sich für die Straßenkunst interessiert, kann sich im Candy Concept Cologne umschauen, einem kleinen Laden an der Körnerstraße 291, der Arbeiten von verschiedenen Urban-Art-Künstler*innen anbietet. Hier gibt es nicht nur Bilder und Skulpturen zu kaufen, sondern auch Workshops und Führungen zu buchen.

Das Candy Concept Cologne ist auch Teil der Kunstroute Ehrenfeld, die jedes Jahr im Mai stattfindet und bei der zahlreiche Ateliers wie z.B die Galerie Eyegenart von Fritz Böhme in der Rothehausstraße 14 teilnimmt. Wer genau hinschaut, entdeckt immer wieder neue Kunstwerke an den Wänden, Laternen oder Mülleimern.

EIERPLÄTZCHEN-ROADSHOW Vernissage

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kunstfreunde, wir laden ein zur Kunstausstellung:
Die Künstler des Eierplätzchen-Montmartres stellen aus:
Vernissage 6.5.23: 19.30 Uhr Galerie Smend, Mainzer Str.37, 50678 Köln
Öffnungszeiten 6.5.23: 14-22 Uhr, 7.5.23: 14-20 Uhr
Parallel stattfindende Aktionen und Livepainting am 6.5.23: 14-22 Uhr, 7-5.23: 14-20 Uhr auf dem Eierplätzchen (Kreisverkehr Teutoburger Str./Mainzer Str.) und in der Galerie Mainzer Str.37
Beteiligte Künstler: Peter Mück, Volker Paffenholz, Manfred Fürth, Ursula Oppermann-Weber, Anne Ruffert, Nina Marxen, Peter Fischenich, Reinhard Scheithauer,Taugeroad, Sven Teuber, Maren von Kölle, Adam Sochaj, Georg Petermann, Nicola Pandel

Ausstellungskonzept:
Montmartre, den weltberühmten Platz, auf dem Künstler live malen, gibt es nur in Paris? Irrtum! Der Kölner Montmartre befindet sich in der Südstadt und zwar auf dem Eierplätzchen! Hier treffen sich Sonntag für Sonntag, und das bereits seit 2017 Künstler aus Köln und Umgebung, um hier live zu arbeiten.

Das Dorf Montmartre war im 19. Jahrhundert eine künstlerische und literarische Hochburg und beliebtes Ausflugsziel. Ohne sich mit bekannten Montmartre-Künstlern wie Renoir, Van Gogh oder Picasso messen zu wollen, ziehen die „Eierplätzchen – Künstler“ seit dem Frühjahr 2017 auf den Platz in der Kölner Südstadt, um dort live zu arbeiten und ihre Werke vorzustellen. Dabei holen sie sich auch ein stückweit den öffentlichen Raum zurück, der durch die anhaltende Reglementierung und Privatisierung immer mehr den Status des Allgemeingutes verliert.

Die
aktuell entstandenen Werke werden nun exklusiv
in der Ausstellung „Eierplätzchen-Roadshow“ in der Galerie Smend ausgestellt!

Einladung zur Ausstellung „VIELES IST NOCH MÖGLICH“


Wir laden euch herzlich zur Ausstellung „VIELES IST NOCH MÖGLICH“ in der Galerie eyegenart ein.

Zusätzlich zur dieser Ausstellung findet am 06. & 07.05.2023 in Köln die Kunstroute statt, bei der wir und verschiedene andere Galerien und Ausstellungsorte ihre Türen öffnen und Besucher einladen, die lokale Kölner Kunstszene zu entdecken.

galerie eyegenart
rothehausstraße 14
50823 köln

www.eyegen-art.de
facebook: galerie eyegenart